Ballen

Ballen
сущ.
1) общ. кипа, рулон, ручка рубанка, товарная единица, полупальцы (балет), носки (гимнастика), подушечка (ладони и стопы человека), кожаная пуговка (на конце рапиры), мозоль (на лапах зверей), мет. бочка (прокатного валка), мякоть, тюк
2) авиа. (подстилающее) влияние земли на подъёмную силу крыла, (подстилающее) эффект "земной подушки", влияние близости земли на подъёмную силу крыла
3) диал. круглая булка, мяч, шар
4) тех. выступающая часть литейной формы, заострение метчика, кулак, пучок, связка, тампон (напр. полировальный), бочка (прокатного валка), цибик (чая)
5) анат. нижняя часть носа
6) экон. место груза
7) текст. рулон ткани, тюк (вид торговой упаковки кож), пучок (стопы)
8) электр. кулич (электродное производство)
9) пищ. комки, комья, цибик (чаю), пончик, комочек (фарша)
10) свар. бочка (напр., прокатного валка, выступающая часть (литейной формы)
11) дер. глыба, ком земли, обух топора
12) аэродин. влияние земли, эффект "земной подушки"
13) эл.маш. поковка (ротора)

Универсальный немецко-русский словарь. . 2011.

Нужна курсовая?

Полезное


Смотреть что такое "Ballen" в других словарях:

  • Ballen — Ballen, Stück oder Zählmaß. Bei Papier 1 Ballen = 10 Ries, 1 Ries = 20 Buch, 1 Buch = 24 Bogen Schreibpapier oder 25 Bogen Druckpapier; seit 1877 l Ballen = 10000 Bogen, 1 Neuries = 1000 Bogen. Bei Leder 1 Ballen = 20 Rollen oder 220 Stück… …   Lexikon der gesamten Technik

  • ballen — V. (Mittelstufe) etw. zusammenpressen Synonym: zusammenballen Beispiel: Er hat vor Wut die Fäuste geballt. ballen V. (Mittelstufe) etw. zu einem Klumpen formen Synonym: zusammenballen Beispiele: Er hat das Papier zu einer Kugel geballt. Die… …   Extremes Deutsch

  • Ballen [1] — Ballen, 1) ein Körper von runder od. rundlicher Gestalt, durch seine Groß, vom Ball verschieden; 2) ein in Marten, Leinwand od. Pappe geschlagener Pack mit Kaufmannswaaren. 3) beim Papierhandel 10 Ries; jedes Ries hält wieder 20 Buch, das Buch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ballen [2] — Ballen, Fisch, so v.w. Große Muräne …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ballen [1] — Ballen, polsterartige Bildungen an den Laufflächen der Füße der Säugetiere, auch an Hand und Fuß des Menschen (Daumenballen, Thenar, Kleinfingerballen, Antithenar) erkennbar. Unter B. (Hallux valgus) versteht man auch die Abweichung der großen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ballen [2] — Ballen, Stückmaß für Papier zu 10 Ries von 20 Buch mit je 24 Bogen Schreib oder 25 Druckpapier, seit 1877 in Deutschland durch das zehnteilige System ersetzt. Ein B. Tuch hat 12 Stück zu 32 Ellen, ein B. Leder 20 Rollen oder 220 Stück Justenleder …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ballen — Ballen, Zählmaß für Papier = 10 Ries à 20 Buch à 24 Bogen Schreib oder 25 Bogen Druckpapier, in Deutschland und Österreich Ungarn jetzt 1 B. = 10 Neuries zu 100 Heften zu 10 Bogen. – B. im Tuchhandel = 12 Stück; im Lederhandel = 20 Rollen oder… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ballen — Ballen, verb. reg. act. in Gestalt eines Balles zusammen drücken; doch nur in der R.A. mit geballter Faust. Ingleichen von dem Schnee; der Schnee ballet sich, lässet sich zusammen drücken, hänget sich im Gehen an die Schuhe an …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ballen — Ballen, als Maß für Papier 10 Rieß, für Tuch 12 Stück jedes zu 30 Ellen, für Leinwand 12–30 Ellen, Leder 20 Rollen oder 220 Stück Juchten oder 30 Stück Pfundleder; in England für Wollengarn 60 Pack, jeder zu 4 Pfd …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ballen — Sm std. (11. Jh., Form 15. Jh.), mhd. balle, ahd. ballo Stammwort. Ist zunächst eine morphologische Variante zu dem stark flektierten Ball1. Es wird dann differenziert zu Hand und Fußballen , später auch zu Zusammengepacktes, Warenballen ;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ballen — Ballen: Das Wort mhd. balle, ahd. ballo ist die schwach gebeugte Nebenform von 1↑ Ball, von dem es sich in der Bedeutung gelöst hat. Es wird heute gewöhnlich im Sinne von »Muskelpolster, Rundung und Schwielenpartie an Händen und Füßen« und im… …   Das Herkunftswörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»